in Resonanz sein

Stimmiges Leben kann man fühlen. Wir erleben uns beweglich, verbunden, einverstanden, im Fluss, haben guten Kontakt zu uns und unseren Bedürfnissen und wir spüren einen Sinn in unserem Sein und in dem was wir tun. Unser Körper spielt mit nach seiner Konstitution. Wir erleben Handlungsstärke und auch Wirksamkeit. Wir sind in Resonanz nicht nur mit uns selbst, sondern auch mit unseren Mitmenschen und sogar der Welt. Es fühlt sich an wie ein gutes Gespräch: Es gibt Fragen, Antworten, Ansagen, Aktionen, Reaktionen, Stille, Getöse... es ist ein gemeinsames Wachsen in uns selbst und aus uns heraus in etwas Größeres hinein. Dabei gibt es nicht nur Harmonie oder schräge Töne, die die Harmonie bereichern. Es gibt auch Phasen von Anstrengung, Irritation und Leid. Wir bespielen unsere ganze emotionale Klaviatur. Dennoch gelingt es uns, durch diese Phasen hindurch wieder in eine Stimmigkeit hinein zu finden. Wie in einer modernen Sinfonie helfen uns hier sowohl klare Strukturen als auch freie Abschnitte für Improvisation. Wir erleben uns als Teil eines Ensembles auf Tour: immer in Bewegung, mit vertrauten Musikern und auch zeitweilig neuen Kollegen und Kolleginnen, mal mit einem Solo, oft als gemeinschaftlicher Klangkörper.

Ich begleite Sie bei dieser fortwährenden Stimmigkeitsfindung. Oder darin, auf diesen Weg zu gelangen. Mit Wertschätzung, Achtsamkeit, Kreativität, Humor, Erfahrung und potentialorientiertem Blick. Ich achte darauf, dass Verstehen, Machbarkeit und ein sinnhaftes Erleben gleichwertig wachsen (salutogenetischer Ansatz).